Waiblingen, CDU, Stadtverband, Rems-Murr-Kreis

Konrad-Adenauer-Preis für Kommunalpolitik

www.konrad-adenauer-preis.de
www.konrad-adenauer-preis.de
 Bereits zum elften Mal ruft  die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands (KPV) 2014 den „Konrad-Adenauer-Preis für Kommunalpolitik“ aus. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr her-ausragende kommunalpolitische Projekte zur Umsetzung der Energiewende in Deutschland

 Bereits zum elften Mal ruft  die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands (KPV) 2014 den „Konrad-Adenauer-Preis für Kommunalpolitik“ aus. Ausgezeichnet werden in diesem Jahr her-ausragende kommunalpolitische Projekte zur Umsetzung der Energiewende in Deutschland. Ermutigen Sie Vereine, Bürgerinitiativen oder Gruppen Ihrer Stadt oder Gemeinde, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen. 

 
Unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden, Dr. Angela Merkel, und des CSU-Vorsitzenden, Ministerpräsident Horst Seehofer, zeichnet die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU und CSU Deutschlands (KPV) beispielhafte Initiativen und Leistungen von Bürgerinnen und Bürgern aus, die sich vor Ort für den Umbau der Energieversorgung stark machen.
 
Gefragt sind insbesondere Projekte, die zur Aktivierung der Wirtschaft und des privaten Engagements, zum Aufbau oder Ausbau von Infrastruktur oder zur Energieerzeugung beitragen. Die unabhängige Experten-Jury berücksichtigt dabei auch den Ideenreichtum und die Kreativität der Initiativen. 
 
Von Bürgerinitiativen und freien Trägern über Vereine und Fraktionen bis hin zu Kommunen – teilnehmen kann jeder, der dazu beiträgt, die kommunale Selbstverwaltung in ihrem Wesen zu stärken und auszubauen. 
 
„Der ‚Konrad-Adenauer-Preis für Kommunalpolitik‘ macht einmal mehr deutlich, dass die kommunale Selbstverwaltung eine wichtige Säule des politischen Systems in Deutschland ist. Ich ermutige die Initiativen des Wahlkreises Waiblingen, sich an diesem Wettbewerb zu beteiligen und zu zeigen, wie die Herausforderungen beim Umbau der Energieversorgung vor Ort durch Einfallsreichtum bewältigt werden können“, so Pfeiffer. 
 
Nähere Informationen sowie Bewerbungsunterlagen finden Sie unter www.konrad-adenauer-preis.de. Anmeldeschluss ist der 30. Juli 2014.

Nach oben