Waiblingen, CDU, Stadtverband, Rems-Murr-Kreis

Daimer kommt groß nach Waiblingen

Neues bei der Ziegelei Hess

Im Waiblinger Gewerbegebiet Ameisenbühl kündigt sich Großes an. Auf dem Gelände der früheren Ziegelei Hess wird in den nächsten beiden Jahren, in unmittelbarer Bahnhofsnähe,  ein neuer Dienstleistungspark entstehen. Hauptnutzer dieses Areals wird die Daimler AG sein, die auf rund 42.000 m² einen neuen Standort aufbauen wird, an dem die Entwicklung zukünftiger Antriebstechniken sowohl für Elektro-, Hybrid- als auch für schadstoffarme Verbrennungsmotoren vorangetrieben werden soll. 260 hochqualifizierte Arbeitsplätze werden hierdurch in unserer Stadt geschaffen.

Nicht nur die Automobilindustrie stellt die Umstellung auf neue Antriebsformen vor große Herausforderungen. Auch für die Kommunen wird diesbezüglich in den kommenden Jahren ein ganz erheblicher Handlungs- und Investitionsbedarf entstehen. Bislang beschränkt sich die Elektromobilität in unserer Stadt noch auf wenige E-Autos und E-Bikes sowie auf mehr oder weniger gut frequentierte städtische Modellprojekte. Sollte die Nachfrage in den nächsten Jahren jedoch entsprechend der Prognosen steigen, wird hierfür unsere vorhandene Infrastruktur nicht mehr ausreichen. Um einen Netzkollaps zu vermeiden und die Rahmenbedingungen für die E-Mobilität hier vor Ort zu schaffen werden erhebliche Anstrengungen erforderlich sein.

Um dieses Thema genauer zu beleuchten lädt die CDU Waiblingen zu einer öffentlichen Veranstaltung unter dem Titel „Waiblingen unter Strom … auf dem Weg zur Elektromobilität“ am Mittwoch, 9. Mai 2018 um 19.30 Uhr in den Kameralamtskeller ein. Zunächst wird der parl. Staatssekretär im Bundesverkehrsministerim Steffen Bilger die Pläne der Bundesregierung vorstellen. Im Anschluss hieran findet dann eine Podiumsdiskussion mit Staatssekretär Steffen Bilger, OB Andreas Hesky, Siegfried Lorek MdL sowie mit Vertretern von Daimler, der Landesagentur für Mobilitätslösungen und Electrify-BW statt. Sie sind hierzu herzlich eingeladen!     

 


Nach oben