Waiblingen, CDU, Stadtverband, Rems-Murr-Kreis

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Gemeinderatsmitglieder beschäftigen sich, neben dem kommunalen Tagesgeschäft, zurzeit intensiv mit Haushaltsanträgen. Anliegen aus der Bürgerschaft spiegeln sich  wieder. Um nur eines zu nennen: der Themen- bereich Innenstadtentwicklung für Alt und Jung. Parallel dazu sind (wie beispielsweise in Neustadt) Anträge zur Tagesordnung gestellt oder/und werden als „Verkehrsprognose“ weiterhin intensiv  fokussiert. Alles im Sinne einer wachsenden,  gelungenen gemeinsamen Zukunftsentwicklung  unserer Stadt – den kommunalen Haushalt im Blick! 

Die Haushaltsreden bieten die Chance den Verantwortlichen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der städtischen Gesellschaften für ihre  engagierte Tätigkeit zum Wohle unserer Stadt zu  danken. Da von mir dieses Jahr kein Beitrag mehr  im Staufer-Kurier erscheint, nutze ich dazu ebenso  die Gelegenheit wie Ihnen (bald ist es so weit) Adventsgrüße zu übermitteln.

Als Vertreterin der CDU-Fraktion im Ausschuss  für Wirtschaft, Kultur und Sport danke ich hier  insbesondere den Verantwortlichen in diesem Bereich. Ein verantwortlicher Umgang mit Kulturinvestitionen ermöglichen Highlights wie eine Picasso-Ausstellung ebenso wie ein Konzert von Nigel Kennedy.

Mit Investitionen in Millionenhöhe beispielsweise bei der Sanierung des Saliergymnasiums oder beim Neubau des Feuerwehrhauses Neustadt soll gelingen, was Antoine de Saint-Exupéry wie folgt ausgedrückt hat:  "Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man  kann den Grund für etwas Zukünftiges legen – denn  Zukunft kann man bauen."

Ihre Gaby Supernok

Zusatzinformationen
Nach oben