Waiblingen, CDU, Stadtverband, Rems-Murr-Kreis

Waiblingen im Mittelpunkt der Region

Stauferkurierbeitrag Dr. Ingo von Pollern

Dr. Ingo von Pollern
Dr. Ingo von Pollern
Die Kreishauptstadt Waiblingen stand über Monate im Mittelpunkt der Region: Die grandiosen Heimattage unter dem Motto „Alte Mauern – neue Wege“ sind mit „Waiblingen leuchtet“ und einem stimmungsvollen Feuerwerk vor mittelalterlicher Kulisse  zu Ende gegangen.

 Die Kreishauptstadt Waiblingen stand über Monate im Mittelpunkt der Region: Die grandiosen Heimattage unter dem Motto „Alte Mauern – neue Wege“ sind mit „Waiblingen leuchtet“ und einem stimmungsvollen Feuerwerk vor mittelalterlicher Kulisse  zu Ende gegangen. Einige Höhepunkte: Heino-Konzert, Sopranistin Diemer, Baden-Württemberg rockt, Brauchtumsabend, Verleihung der Heimatmedaille, Ausstellungen „ Armer Konrad“ und „Gut-be- Trachtet“, Pfännle. Unvergesslich der prachtvolle Landesfestumzug. Allen Beteiligten, die zum Gelingen der Heimattage ihren wichtigen Beitrag geleistet gaben, danke ich sehr: den Vereinen, Verbänden, Organisationen, Kirchen, Schulen, der Bürgerschaft. Sie alle haben Herausragendes für Waiblingen und die Region geleistet. Ihr ehrenamtliches Engagement ist für Waiblingen unbezahlbar.

Nach mehrmonatiger Pause seit den Kommunalwahlen hat der Gemeinderat seine Arbeit wieder aufgenommen. So wurde die Machbarkeitsstudie für die marode 44 Jahre alte Rundsporthalle im Ausschuss für Planung, Technik und Umwelt vorgestellt. Die Sanierung der Rundsporthalle soll nach der Kostenschätzung ca. 3,7 Mio. € kosten. Ich bin sehr skeptisch, ob eine Sanierung den Erfolg bringt und nicht ein Fass ohne Boden wird oder ob nicht doch die bessere Alternative ein Neubau für den Schul- und Vereinssport ist: Seit 1979 wurden Millionen in die Sanierung wie ein Flickenteppich gesteckt: 1979 Erneuerung Korrosions-schutz des Daches; 1983 Asbestsanierung; 2004 umfangreiche Instandsetzungsmaßnahmen wie Verstärkung der Dachkonstruktion, Wärmedämmung; 2006 Ertüchtigung der Fluchttüren, neue Fensterelemente, Überarbeitung Elektro - und Lautsprecheranlage; ab 2014 neuer Hallenboden, Prallwände, Außenwanddämmung, schalldämmende Deckenkonstruktion, Reparatur Außenfassade, Sanierung sanitäre Anlagen, Heizungs- und Lüftungsanlage, Beleuchtungsanlage, Zeitmess- und Beschallungsanlage.

Nach oben