Waiblingen, CDU, Stadtverband, Rems-Murr-Kreis

CDU nominiert Kandidaten für die Kommunalwahl 2014

Mitgliederversammlung am 07.03.2014

Bei seiner Mitgliederversammlung am 07.03.2014 stellte der CDU-Stadtverband Waiblingen die Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 auf. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbands, Dr. Hans-Ingo von Pollern, zeigte sich bei der Präsentation des Listenvorschlags hoch erfreut, dass es der CDU wieder gelungen sei, hochmotivierte Kandidaten aus allen Bevölkerungsgruppen, Berufen und Altersschichten zu finden, die sich für das Wohl der Stadt Waiblingen und ihrer fünf Ortschaften kommunalpolitisch engagieren wollen.

Bei der Kandidatensuche und der Listenaufstellung sei es dem CDU-Stadtverband in erster Linie um die Qualifikation der Kandidaten gegangen und nicht um den Proporz oder irgendwelche Quoten, so Dr. von Pollern. Die Waiblinger CDU könne den Bürgern so für die Kommunalwahl eine ausgezeichnete Mischung anbieten, aus langjährigen erfahrenen Stadt- und Ortschafträten, bekannten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Vereinen und Institutionen,  aber auch diversen jungen Kandidaten mit frischen Ideen. Mit diesem Team sei man für die Herausforderungen der Zukunft sehr gut gerüstet.

Zum Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahl wählte die Mitgliederversammlung einstimmig den langjährigen Fraktionsvorsitzenden Dr. Siegfried Kasper. Die Waiblinger CDU setzt somit im unruhigen politischen Umfeld klar auf Kontinuität. Auf den weiteren Listenplätzen folgen:

Dr. Hans-Ingo v. Pollern (Jurist), Karin Beiren (Dipl.-Sozialarbeiterin i. R.), Michael Stumpp (Rechtsanwalt), Peter Abele (Regionalgeschäftsführer der IKK Rems-Murr), Wolfgang Bechtle (Dipl.- Wirtschaftsingenieur), Angela Huber (Leitende Schulamtsdirektorin), Gabriele Supernok (Sozialversicherungsfachangestellte), Wolfgang Wiedenhöfer (Dipl.-Betriebswirt), Roland Frey (Geschäftsführer), Hermann Freivogel (Personalleiter i. R.), Christina Holzwarth (Steuerinspektorin), Sabine Häfner (Kaufmännische Leiterin), Tugba Cinar (Architektin), Volker Wahler (Berater), Alfred Bläsing (Leitender Polizeidirektor a. D.), Michael Sloninka (Sozialpädagoge), Renate Irene Ergenzinger (Hauswirtschaftliche Familienbetreuerin), Björn Mutschler (Technischer Leiter), Tobias Sebastian Brendle (Magister Artium), Felix Günthner (Geschäftsführer), Claudia Heller (Bankbetriebswirtin), Marc Vulcano (Betriebswirt), Kadri Yayla (Dipl.-Ingenieur),  Monika Meyer (selbstständige Designerin), Johannes Hofmann (Student, Konstruktionsdienstleister), Jürgen Rödler (Dipl.-Verwaltungswirt), Ralph Joachim Lehmann (Versicherungskaufmann), Nathalie Riedl (Studentin), Jürgen Weber (Maschinenbautechniker), Günter Wiedmann (Kraftfahrzeugmeister) sowie Hermann Schöllkopf (Bäckermeister).

Als Ersatzkandidaten stellten sich zur Verfügung:

Dr. Dunja Grettenberger (Geschäftsführerin), Ralf Kölle (IT-Berater), Thomas Riedl (Kaufmann) sowie Claus Lapicz (Unternehmensberater).

Eines ist allen CDU-Kandidaten gemeinsam: „Wir wollen in engem Schulterschluss mit den Bürgerinnen und Bürgern unsere Stadt und ihre Ortschaften gestalten – verantwortungsbewusst, zukunftsorientiert und bürgerfreundlich. Waiblingen muss für Jung und Alt eine liebenswerte, wohnliche Stadt bleiben und zugleich attraktiver Anziehungspunkt für das Umland sein“, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Siegfried Kasper.  

Nach oben