Waiblingen, CDU, Stadtverband, Rems-Murr-Kreis

CDU/FW-Fraktion für öffentliche Tiefgarage am geplanten Ärztehaus

Avia-Tankstelle

 Die CDU/FW-Fraktion begrüßt die Überlegungen zu einem Ärztehaus im Bereich der früheren Avia-Tankstelle an der Ecke Fronackerstraße/Stadtgraben. Dadurch könnte die ärztliche Versorgung in Waiblingen auf ein solides und zukunftsfähiges Fundament gesetzt und zudem noch dringend benötigter Wohnraum geschaffen werden. Damit verbunden wäre eine deutliche städtebauliche Aufwertung einer langjährigen Brachfläche im Herzen unserer Stadt. Ausdrücklich begrüßen wir auch die einstimmig im Gemeinderat beschlossene Bürgerbeteiligung in der Fronackerstraße als Ausdruck einer lebendigen Gemeindedemokratie.

In diesem Zusammenhang müssen aber ausreichend öffentliche Parkplätze für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter vorhanden sein. Das negative Beispiel des neuen Winnender Krankenhauses zeigt, dass es sich bei der Vorstellung, Patienten würden größtenteils mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arzt fahren, um pures Wunschdenken handelt. Bei der Planung eines medizinischen Versorgungszentrums, wie es auf dem Avia-Gelände entstehen könnte, müssen daher von vornherein ausreichende Parkkapazitäten vorgesehen werden. Durch eine Tiefgarage an dieser Stelle ergeben sich darüber hinaus Möglichkeiten für eine Weiterentwicklung und attraktive Umgestaltung der Fronackerstraße, da dann die vorhandenen oberirdischen Parkplätze reduziert und dem Einzelhandel vorbehalten werden könnten. Daraus resultiert eine Steigerung der Aufenthaltsqualität und eröffnen sich Optionen für eine bessere Verkehrsführung, nicht zuletzt auch für Radfahrer.

 

Die Parkkapazitäten im gegenüberliegenden Parkhaus werden für Hotelgäste, Mitarbeiter der Volksbank und Kunden des Supermarktes benötigt. Die Postplatzgarage ist sehr gut ausgelastet und wird durch den Erweiterungsbau des Landratsamtes an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Das Avia-Gelände ist das letzte verbleibende Grundstück am Rande der Altstadt, auf dem in nennenswerter Anzahl öffentliche und zentrumsnahe Parkierungsmöglichkeiten geschaffen werden können. Zudem ist infolge der Umgestaltung und Bebauung in der Karlstraße und der geplanten Umgestaltung der Schmidener Straße dort kein ausreichender oberirdischer Parkraum für die dortigen Anliegermehr vorhanden. Eine neue öffentliche Parkierungsanlage auf dem Avia-Gelände wäre auch für diese innerstädtischen Wohngebiete gut in fußläufiger Entfernung zu erreichen.

 

Bereits in den 1990er Jahren war an dieser Stelle ein Einkaufs-/ Dienstleistungs-und Parkie­rungsschwerpunkt vor den Toren der Altstadt vorgesehen. Zu diesem Zweck wurden die umliegenden Grundstücke von der Stadt erworben. Das geplante Ärztehaus, ergänzt um eine öffentliche Parkierungsanlage entspricht dieser Zielsetzungen.

 

 

 

Nach oben